X gute Gründe, auf "Wir suchen Dich!" zu verzichten

Starten deine Stellenanzeigen auch noch mit den Worten "Wir suchen Dich!"? Dann lass mich dir in diesem Artikel ein paar Gedanken mit auf den Weg geben, weshalb das gar keine so gute Idee ist.

Und falls du dich jetzt schon fragst, was du denn stattdessen schreiben solltest: Diese Frage beantworte ich dir natürlich auch. Schon in der Schule habe ich es gehasst, wenn die Lehrer einem zwar gesagt haben was man alles falsch gemacht hat, aber nie verraten haben wie es richtig geht.

Bist du bereit, für die nackte Wahrheit?

Ein "Wir suchen Dich!" zu Beginn oder prominent in deiner Stellenanzeige wirkt...

Wie ein schlechter Anmachspruch

Überleg doch bitte mal, wie du deinen Partner kennengelernt oder deinen Schwarm aus der Jugendzeit angesprochen hast. Bestimmt nicht mit den Worten "Ich suche Dich!", "Ich will Dich!" oder "Lass uns heiraten!", stimmt's?

Nein. Beim ersten Kontakt geht es doch darum Interesse zu wecken. Und nicht mit der Tür in's Haus zu fallen. Aber dazu später mehr.

Verzweifelt

Die direkte Ansprache mit "Wir suchen Dich!" kann den Eindruck erwecken, dass ihr wirklich verzweifelt seid. Besonders das Ausrufezeichen unterstreicht in meinen Augen die Hilflosigkeit.

Fragen die sich potenzielle Kandidaten stellen sind:

  • Warum suchen die denn so verzweifelt?
  • Haben die etwa immer noch niemanden gefunden?
  • Scheint kein so toller Arbeitsplatz zu sein, wenn die Verzweiflung schon aus der Stellenanzeige zu lesen ist.

Einfallslos und macht dich unsichtbar

Schau dich doch mal um. Fast alle Stellenanzeigen beginnen mit "Wir suchen Dich!".

Ist das originell? Nein, natürlich nicht!

Trägt das dazu bei, dass deine Anzeige sich von den anderen abhebt? Nein, auch das nicht!

Ganz im Gegenteil. Standardfloskeln können sogar abschreckend wirken. Frei nach dem Motto: "Ach, schon wieder so eine Anzeige wie jede andere. Kann ich guten Gewissens ignorieren. Kenn' ich schon.". Und siehe da: Du wirst für deine Bewerberzielgruppe unsichtbar.

Du kommunizierst an deiner Zielgruppe vorbei

Schau, du Diese Formulierung spricht möglicherweise nicht die spezifische Zielgruppe an, die Du suchst, wie beispielsweise Fachkräfte mit bestimmten Qualifikationen.

 


Über den Autor

Joachim Freytag

Joachim Freytag

Mit meiner langjährigen Erfahrung im Digital-Marketing habe ich mich darauf spezialisiert den Mitarbeiterengpass kleiner bis mittelständischer Betriebe aus dem Bäckerei- und Konditorei-Handwerk zu lösen.

Indem ich dir bei der Mitarbeiter­gewinnung unter die Arme greife, will ich meinen Beitrag leisten, zu:

  • fairen Marktbedingungen,
  • dem Erhalt von Pluralität und Angebotsvielfalt
  • und der Bewahrung der deutschen Brotkultur.

Weitere Blogartikel

Jetzt handeln

Dein Betrieb bekommt keine oder nur unqualifizierte Bewerbungen?

MEIN ANGEBOT AN DICH:

30 min. virtueller
Kaffee-Plausch

Du erzählst mir wo es bei dir hakt und bekommst von mir eine Kurzanalyse samt Tipps und Ideen.
Nach dem Gespräch hast du Klarheit, was zu tun ist, um deine offenen Stellen zeitnah zu besetzen.

Meine Versprechen an dich:

  • 100% gratis und unverbindlich.
  • das Gespräch liefert dir echten Mehrwert.
  • ich werde dir nichts verkaufen.
Joachim Freytag bei der Nachbereitung einer Potenzialanalyse, nach der du spürbar mehr Bewerbungen erhältst.