Das WARUM (Vision) und das WIE (Mission) machen einen Unterschied

Das WARUM (Vision) und das WIE (Mission) machen einen Unterschied

Kommuniziere das übergeordnete Ziel deiner Bäckerei (Vision) und was ihr tut, um es zu erreichen (Mission). Das weckt bei (qualifizierten) Menschen den Wunsch, euch zu unterstützen.

Lass mich das an einem kleinen Beispiel greifbarer machen:

Betrieb A verfolgt ausschließlich monetäre Ziele.

Die Vision:
Wir versorgen 1 Mio. Haushalte mit Backwaren, die sich jeder Mensch leisten kann.

Die Mission:
Wir setzen auf innovative Produktionsverfahren, effiziente Prozesse und einfache Rezepturen.

Betrieb B hat andere Werte und Ziele.

Die Vision:
Wir schaffen besondere Genussmomente für Groß und Klein, die im Gedächtnis bleiben. Unseren Kunden und Kollegen geben wir Halt und Beständigkeit, auch in herausfordernden Zeiten. Als traditioneller Handwerksbetrieb bleiben wir unserer Region und der lokalen Wertschöpfung verpflichtet.

Die Mission:
Wir produzieren nach Familientradition mit ausgewählten Zutaten aus der Region, ohne Zusätze. Unseren Teigen geben wir die Ruhe die sie brauchen. Unsere Verkaufsstellen sind Orte der Begegnung und Geselligkeit.

Und dann wäre da noch Betrieb C.

Die Vision:
Es gibt keine. Zumindest wurde sie nicht kommuniziert.

Die Mission:
Fehlanzeige.

Wenn nun alle drei Betriebe das gleiche Gehalt zahlen und identische Leistungen bieten, mit welchem Betrieb sympathisierst du?

Und genau deshalb ist es so ungeheuer wichtig mit seiner Vision nicht hinterm Berg zu halten.

Bei den Menschen, die deine Werte und Überzeugungen teilen, wirst du sofort beim Lesen der Stellenanzeige den Wunsch wecken bei dir arbeiten zu wollen. Zumindest werden Sie ein gutes Gefühl versprüren.

Wenn du jetzt noch mit Transparenz glänzt, sind dir Bewerbungen auf deine offenen Stellen so gut wie sicher. Gewähre Einblicke in den Arbeitsalltag. Und lass deine Mitarbeiter als Influencer für deinen Betrieb sprechen.

Stell dir diese Fragen

Warum betreibst DU eigentlich deine Bäckerei?

Was ist beispielsweise dein Anspruch an:

  • Qualität
  • Geschmack
  • Regionalität
  • Gesundheit
  • Natur
  • Tradition
  • Respekt
  • Innovation

Welche Punkte sind dir in Bezug auf deine Geschäftstätigkeit im Allgemeinen wichtig?

Und welche Punkte sind dir ganz speziell bezogen auf deine Mitarbeiter und dein Angebot wichtig?

Eine Vision für deine Bäckerei entwickeln

Entwickle die Vision für deinen Betrieb bitte nicht alleine im stillen Kämmerchen. Schließlich sollen deine Mitarbeiter die Vision teilen und mittragen. Teamgeist ist gefragt.

Eine gute Vision kann zur Herausforderung werden und durchaus einige Zeit in Anspruch nehmen. Der Mehrwert hingegen ist riesig. Denn eure Vision dürft ihr dann natürlich auch gegenüber euren Kunden und Mitmenschen kommunizieren.

Hier bekommst du jetzt einige Tipps, die euch helfen werden eine motivierende Vision zu formulieren.

  1. Stelle ein Team zusammen: Es macht keinen Sinn alle Mitarbeiter in den Findungsprozess zu involvieren. Suche dir eine Handvoll Leute zusammen, die dich unterstützen.

    Hast du vertraute Personen aus Produktion und Verkauf, die dir schon lange treu sind?
    Hast du Azubis, die neue Ideen mit beisteuern können?

    Setzt euch 1x pro Woche für 30 bis 60 Minuten zusammen. So lange, bis eure Vision steht.

  2. Reflektiert eure Leidenschaft: Überlegt euch, was euch am Bäckerhandwerk fasziniert und motiviert. Ist es die Kunst des Backens, die Freude am Teilen von Köstlichkeiten oder die Verbindung zur Gemeinschaft? Eure persönliche Leidenschaft kann eine starke Grundlage für eure gemeinsame Vision sein.

  3. Berücksichtigt eure Werte: Denkt über die Werte nach, die euch wichtig sind und die ihr in der Bäckerei verkörpern möchtet. Das können Dinge wie Qualität, Nachhaltigkeit, Kundenservice, Gemeinschaftsengagement usw. sein.

    Eine Vision, die diese Werte widerspiegelt, wird dein Team motivieren + Kunden und Bewerber anziehen, die ähnliche Werte schätzen.

  4. Stellt euch die Zukunft vor: Visualisiert gemeinsam, wie ihr die Bäckerei in der Zukunft seht. Möchtest du expandieren, neue Produkte entwickeln, Standorte eröffnen oder ein wichtiger Teil der lokalen Gemeinschaft sein?

    Eine klare Vorstellung von deinen langfristigen Zielen hilft euch, eine Vision zu entwickeln, die das gesamte Team begeistert.

  5. Berücksichtigt die Bedürfnisse eurer Kunden: Eine motivierende Vision sollte auch die Bedürfnisse und Wünsche eurer Kunden berücksichtigen. Überlegt, wie eure Bäckerei das Leben der Kunden bereichern kann, sei es durch köstliche Produkte, einladende Atmosphäre oder besondere Kundenerlebnisse.

  6. Macht eure Vision inspirierend und ansprechend: Formuliert eure Vision auf eine inspirierende und ansprechende Weise, die dein Team begeistert und motiviert. Vermeidet zu abstrakte oder allgemeine Aussagen und konzentriet euch stattdessen auf konkrete Ziele und den Nutzen, den eure Bäckerei für Kunden und Mitarbeiter bietet.

Die Mission definiert ihr auf ähnliche Weise.

Aber immer daran denken:

Die Vision ist das übergeordnete Ziel, das es zu erreichen gilt, während die Mission beschreibt, wie ihr plant das gesteckte Ziel zu erreichen.

Ich hoffe, dass du das ein oder andere aus diesem Artikel für deinen Betrieb mitnehmen kannst.

Wenn du Fragen hast, nimm gerne Kontakt zu mir auf oder schreibe einen Kommentar.


Über den Autor

Joachim Freytag

Joachim Freytag

Mit meiner langjährigen Erfahrung im Digital-Marketing habe ich mich darauf spezialisiert den Mitarbeiterengpass kleiner bis mittelständischer Betriebe aus dem Bäckerei- und Konditorei-Handwerk zu lösen.

Indem ich dir bei der Mitarbeiter­gewinnung unter die Arme greife, will ich meinen Beitrag leisten, zu:

  • fairen Marktbedingungen,
  • dem Erhalt von Pluralität und Angebotsvielfalt
  • und der Bewahrung der deutschen Brotkultur.

Weitere Blogartikel

Jetzt handeln

Dein Betrieb bekommt keine oder nur unqualifizierte Bewerbungen?

MEIN ANGEBOT AN DICH:

30 min. virtueller
Kaffee-Plausch

Du erzählst mir wo es bei dir hakt und bekommst von mir eine Kurzanalyse samt Tipps und Ideen.
Nach dem Gespräch hast du Klarheit, was zu tun ist, um deine offenen Stellen zeitnah zu besetzen.

Meine Versprechen an dich:

  • 100% gratis und unverbindlich.
  • das Gespräch liefert dir echten Mehrwert.
  • ich werde dir nichts verkaufen.
Joachim Freytag bei der Nachbereitung einer Potenzialanalyse, nach der du spürbar mehr Bewerbungen erhältst.